14 Vorteile früh aufzustehen

Es gibt sicher Gründe lange im Bett liegen zu bleiben. Aber es gibt auch viele Gründe früh aufzustehen. "Der frühe Vogel fängt den Wurm" heißt es. Aber, was wenn Sie keine Würmer mögen? Und irgendwie klang der Spruch für mich immer nach Anstrengung und Arbeit.

Es gibt aber einige weitere Vorteile des Frühaufstehens, die sehr angenehm sind und Ihnen manches erleichtern können.

Aber, lassen Sie mich erst etwas erwähnen. Wenn Sie eine Nacht-Eule sind, deshalb auch gerne länger schlafen und Sie damit glücklich sind, gibt es keinen Grund etwas daran zu ändern. Aber es kann ein lohnenswerter Schritt sein zu einem Frühaufsteher zu werden.

Hier verschiedene Vorteile, neue Möglichkeiten, die Sie genießen könnten:

Gelassener Start
Ich war es früher gewohnt meinen Tag dadurch zu beginnen, dass ich aus dem Bett sprang, in letzter Minute, mich schnell waschen, rasieren und anziehen. Das Frühstücken ging gerade mal so nebenbei, und ich kam dann meistens so gerade eben pünktlich zur Arbeit oder zur Uni. Und dies mehr müde und geistig abwesend. Kein guter Start in den Tag. 
Seit vielen Jahren habe ich ein neues Morgen-Ritual: Ich bekomme viel erledigt bis 8 Uhr, und zu dem Zeitpunkt, wo andere zur Arbeit gehen, habe ich meinen Kopf in Ruhe gestartet. Es gibt keine bessere Art den Tag zu beginne, als früh aufzustehen, nach meiner Erfahrung.

Stille
Die Stunden am frühen Morgen sind so friedlich und ruhig. Es ist eine sehr schöne Zeit des Tages. Ich genieße diese Ruhe, die Zeit für mich selbst, wenn ich nachdenken kann, lesen, durchatmen.

Sonnenaufgang
Wer spät aufsteht verpasst eins der größten Ereignisse der Natur, voller Farbenpracht, jeden Tag - die aufgehende Sonne. Ich mag es, wenn es langsam heller wird, wenn das Dunkel der Nacht sich langsam in eine Farbenpracht verwandelt, von tiefem Blau, Gelb und Rot, zu einem hellen Blau des frischen Tages. Ich öffne die Fenster, gehe auf den Balkon, halte meine Kopf in die Morgenluft, nehme einen tiefen Atemzug und spüre das dies ein wunderbarer Tag wird.

Frühstück
Stehen Sie früh auf und Sie haben Zeit für das Frühstück. Es wird gesagt, es sei die wichtigste Mahlzeit am Tag. Ohne Frühstück läuft Ihr Körper auf “Reserve“, bis Sie so hungrig sind, dass Sie zur Mittagszeit alles ungesunde essen, was Sie nur finden können. Je fettiger und süßer, je besser. Aber, wenn Sie frühstücken, sind Sie erstmal gesättigt bis zu einer späteren Zeit. Und, zu frühstücken während ich etwas lese, meinen Tee trinke in der Ruhe des Morgens, ist um einiges erfreulicher als etwas auf dem Weg herunter zu schlingen oder im Büro am Schreibtisch zu essen.

Bewegung
Gut, es gibt andere Zeiten, wo man Joggen kann als am frühen Morgen. Aber, ich fand heraus, dass obwohl es auch nach der Arbeit sehr erholsam und erfrischend ist, wird es oft nicht gemacht, weil andere Dinge dazwischen kommen. Am Morgen kommt nur selten etwas dazwischen.

Produktivität
Die Zeit am Morgen ist die produktivste Zeit des Tages, zumindest für mich. So kann ich in Ruhe etwas schreiben, meine Sitzungsvorbereitungen durchgehen und mich schon mal geistig darauf einstellen. Es gibt keine Unterbrechungen. Ich bekomme mehr getan am Tag, wenn ich meine Arbeit schon früh am Morgen beginne. Dann, wenn der Nachmittag kommt, gibt es nichts mehr zu tun und ich kann meine Zeit mit Freunden und meinen Hobbies verbringen.

Ziele
Sie haben doch Ziele? Nun, Sie sollten es. Und es gibt keinen besseren Zeitpunkt diese erneut zu betrachten und dafür zu planen und die Aufgaben dann als erstes anzugehen. Sie sollten ein Ziel haben, das Sie in dieser Woche erreichen wollen. Und jeden Morgen sollten sie entscheiden, welche Aufgabe sie an diesem Tag tun werden, um sich weiter auf dieses Ziel zuzubewegen. Und dann, sofern möglich, tun sie das als erstes an diesem Morgen.

Arbeitsweg
Niemand liebt Staus, außer die Ölkonzerne. Fahren sie früh los und der Verkehr ist um einiges leichtgängiger, sie kommen schneller zur Arbeit und sparen sich so mehr Zeit. Oder besser noch, fahren Sie mit dem Fahrrad.

Verabredungen
Es ist viel einfacher Verabredungen am Morgen einzuhalten, wenn Sie früh aufstehen. Erst spät zu erscheinen ist ein schlechtes Signal für die Person, die sie treffen. Früh zu erscheinen beeindruckt diese dann. Und Sie haben Zeit sich darauf vorzubereiten.

Entspannung/Meditation
Der Morgen bietet sich hervorragend an, um sich durch eine Entspannungsübung oder durch Meditation auf den Tag einzustimmen. Sie können einfach nur diese innere Ruhe genießen um den Tag entspannt und mit einem klaren Kopf zu beginnen. Oder Sie nutzen Ihren freien Kopf um sich den Tag und Ihre Ziele, denen Sie durch die Aufgaben am Tag näher komme wollen, zu visualisieren. So erscheint es Ihnen als würden Sie in einem Boot auf einem ruhigen Fluss durch den Tag fließen. Eine Art mentales Training.

Duschen/Baden
Wenn Sie früh aufstehen haben Sie auch genug Zeit in Ruhe und ausgiebig zu duschen. Oder liegen Sie lieber in der Wanne?

Ideen
Meine besten Gedanken, Ideen, Lösungen habe ich morgens, wenn ich gerade aufwache. Und da ich Zeit habe, kann ich meine Gedanken frei fließen lassen, und nutze den Zustand zwischen Schlafen und Wachen, für eine Art passives Brainstorming. Die besten Ideen, Lösungen, Erkenntnisse, schrieb ich früher auf. Doch heute nutze ich mein Handy nicht nur als Wecker, sondern auch als Diktaphon um meine Gedanken aufzusprechen. Dies geht viel schneller und so vergesse ich die guten Gedanken nicht mehr.

Videos, Podcasts, Artikel
Oft finde ich beim Stöbern im Internet interessante und motivierende Videos, Podcasts oder Artikel, die ich gerne sehen, hören oder lesen möchte. Um mich von meiner aktuellen Tätigkeit nicht zu sehr abzulenken, setze ich diese einfach für den nächsten Morgen an. Die Zeit, die ich durch das Frühaufstehen zusätzlich habe, kann ich so nutzen um durch gezieltes Schauen und Lesen im Internet mich positiv auf den Tag einzustimmen. Mein Kopf ist dann auch viel aufnahmefähiger.

Ein allgemeiner Vorteil des Frühaufstehens ist auch die simple, morgentliche Erkenntnis beim Aufwachen, dass ich noch viel Zeit habe.

Wie ist es bei Ihnen? Welche Vorteile und Möglichkeiten sehen Sie noch, die Sie durch das Frühaufstehen haben könnten? Oder sind Sie schon ein Frühaufsteher? Dann würde mich interessieren, welche Erfahrungen Sie damit gemacht haben.

    Kommentare

    Erstmal: Super Artikel. Lässt sich flüssig lesen. Super Argumente.

    Ich arbeite noch an meinem Frühaufsteher Dasein.
    Die Tage sind einfach viel zu kurz.
    Aber Morgens, wenn ich es mal schaffe früh auf zu stehen, genieße ich auch diese unglaubliche Ruhe. Ich lese dabei gerne Zeitung und Zeitschriften.

    Das entspannt meine Augen und macht mir sehr viel Spaß.

    Hätte ich nicht für möglich gehalten.

    Guten Morgen!

    dein Artikel hat mir wirklich den Rest gegeben. Ich hatte es satt jeden Tag nach 10-12 Stunden Schlaf total verpennt und unausgeruht aufzuwachen und dann dieses lausige Gefühl zu haben das der Tag schon vorbei ist...das ganze ist wie ein Teufelskreis. Man steht Nachmittags auf und geht Morgens um 6 Uhr oder später schlafen. Die Eltern und Geschwister machen einen dann noch fertig und beschimpfen einen als verschlafener fauler Penner. Schluss damit ! Ich habe mich dazu entschlossen mein Leben zu ändern und einer von diesen komischen Frühaufstehern zu werden. Doch so komisch ist das garnicht ich finde es einfach nur super genau wie du es in deinem Text beschrieben hast. Toller Artikel !!

    Gruß Alex

    ...dass du dich dazu entschlossen hast Frühaufsteher zu werden und auch schon positive Effekte entdeckt hast. Oft weiß man, was man ändern müsste um sich besser zu fühlen, aber es braucht dazu gelegentlich noch den berühmten "Tropfen, der das Fass zum überlaufen bringt", bis man dann sagt "Jetzt reicht es mir!".

    Ich wünsche dir weiterhin einen ausgeruhten, schwungvollen Start in den Tag

    Arne

    Leider können Argumente meine innere Uhr auch nicht verstellen, für mich ist der morgen nicht die Produktivste Zeit des Tages. Wenn Menschen wirklich konzentriert und produktiv morgens arbeiten sollten als eine Art Test, dann wette ich, fällt die Hälfte durch. Leute seht es ein, es gibt universale Gesetze die man nicht brechen kann, und die innere Uhr des Menschen ist eins davon.

    Gruß
    ein verkappter Spätaufsteher

    Schöner Artikel....leider stammt er nicht aus deiner Feder?!?! Diesen Artikel hat Leo Babauta am 25. Mai 2007 auf seinem Blog "Zen Habits" veröffentlicht. Du hast ihn nur auf Deutsch übersetzt...Es wäre fair gewesen wenn du deine Quelle angegeben hättest.

    Ich hatte den übersetzten Artikel v. Leo Babauta ("10 Benefits of Rising Early, and How to Do It") schon länger rumliegen und immer wieder erweitert. Normalerweise bleibt von einem Impuls gebenden Artikel nichts mehr übrig nachdem ich ihn von mir nicht gefallenden Inhalten befreit, durch mein eigenes Wissen erweitert und dann alles an meine Sichtweise, meine Sprache angepasst und "rund" gemacht habe.

    Ich bin selbst erstaunt, wie viel ich bei den von Leo stammenden Inhalten behalten habe und wie nah ich diesen blieb.

    Ihn nochmal zu lesen, war wie eine Reise in die Vergangenheit.
    Danke, dass du mich auf die Reise geschickt hast.

    Neuen Kommentar schreiben